DIE NATÜRLICHE BAUWEISE DER SOFTBOXX AUS VOLLHOLZ (KLH)

Abgeleitet aus den Vorgaben der Natur.

Durch die einzigartige ökologische Massivholzbauweise aus Kreuzlagenholz (KLH) unterstützt jede SOFTBOXX die notwendig gewordene CO2 - Reduktion.

CO2 wird durch das verwendete Holz langfristig in der Gebäudestruktur einer SOFTBOXX gebunden und trägt dadurch aktiv zum Klimaschutz bei.

Bei jeder SOFTBOXX wird in jedem m3 Holz ca. eine Tonne CO2 gespeichert, d.h die kleinste SOFTBOXX bindet damit bereits rund 70 Tonnen CO2.

Die SOFTBOXX erhielt ihren Namen aufgrund ihrer gerundeten Formteile der Basistypen.

Die derzeitige Energiewirtschaft lässt es nur bedingt zu, autarke und energieunabhängige Gebäude zu verwirklichen. Die Errichtung einer SOFTBOXX wirkt diesem Prinzip grundsätzlich entgegen, da diese nahezu energieunabhägig ist.

Der Basistyp jeder SOFTBOXX ist ein Niedrigenergiehaus, welches jedoch mittels Zusatzausstattung, z.B. einer kontrollierten Wohnraumlüftung, bei Bedarf leicht auch als Passivhaus ausgeführt werden kann.

Die Entscheidung für die Wahl eines SOFTBOXX Niederigenergie- oder Passivhaustyps wird abhängig sein, einerseits von den aktuellen staatlichen Förderungsmodellen und andererseits von der Bereitschaft des Bauherrn die anfänglich höheren Investitionskosten zu tragen.

Ziel ist es jedenfalls, eine möglichst energieautarke SOFTBOXX zu verwirklichen, die mehr Energie erzeugt als sie verbraucht, und daher nachhaltig zum Umweltschutz beiträgt.

Vollholz - Bauweise
Vollholz - Bauweise

"So stark wie ein Baum"! - Die Bauweise der SOFTBOXX in Vollholzbauweise (KLH) ermöglicht einen schnellen und kostengünstigen Baufortschritt für eine solide Architektur.

Geländeformunabhängig
Geländeformunabhängig

Mit der Bauweise einer SOFTBOXX ist jede Herausforderung einer Bebauung, ob in der Ebene oder im steilen Gebirge, bis hin zu einem unüberwindbaren Gelände realisierbar.